Lippenpeeling mit Kaffeesatz – schöner, weicher Mund ohne Lippenstift
4.8 5 20
19
1

Schluss mit spröden und rissigen Lippen: Mit diesem selbst gemachten Peeling aus Kaffeesatz zauberst du dir einen samtweichen Kussmund.

Temperaturschwankungen im Sommer, trockene Heizungsluft im Winter, … Ursachen für spröde, rissige Lippen gibt es viele. Denn dort ist die Haut sehr dünn und dadurch besonders empfindlich. Statt die Probleme mit Lippenstift zu überdecken oder ständig mit Lippenpflegestiften zu behandeln, probiere doch mal die folgende Möglichkeit! Mit dem Kaffeesatz-Peeling kannst du der sensiblen Lippenhaut vor dem Eincremen eine Extraportion Pflege zukommen lassen und ihre Durchblutung verbessern. Dadurch sehen sie ganz von allein vitaler aus, werden voller und frischer – selbst ohne färbenden Lippenstift.

Nebenbei verschonst du auch gleich die Umwelt vor den schädlichen Zutaten konventioneller Pflegeprodukte, darunter Mikroplastik, das von Kläranlagen nicht aufgefangen wird und in unsere Gewässer gelangt. Die Zutaten für das Kaffee-Lippenpeeling hast du bestimmt schon zu Hause.

Grundrezept für selbst gemachtes Lippenpeeling

Um deine Lippen mit diesem Peeling zu verwöhnen, brauchst du folgende Zutaten:

  • 1 TL Kaffeesatz (frisches Kaffeepulver funktioniert auch und enthält noch etwas mehr vitalisierendes Koffein)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kokosöl

So einfach geht’s:

1. Kokosöl, Zucker und Kaffeesatz in einer kleinen Schale verrühren.

Schluss mit spröden und rissigen Lippen: Mit diesem selbst gemachten Peeling aus Kaffeesatz zauberst du dir einen samtweichen Kussmund.

2. Das fertige Peeling mit den Fingern in kreisenden Bewegungen mit leichtem Druck auf die Lippen auftragen und zwei bis drei Minuten einmassieren.

Schluss mit spröden und rissigen Lippen: Mit diesem selbst gemachten Peeling aus Kaffeesatz zauberst du dir einen samtweichen Kussmund.

3. Reste mit einem feuchten, warmen Waschlappen abnehmen. Ablecken ist auch in Ordnung – du wirst durch den süßen Kaffeegeschmack auf jeden Fall in Versuchung kommen ;-)

Im Anschluss an das Peeling kannst du bei Bedarf auch noch eine Lippenpflege auftragen. Jede Woche einmal angewendet, sollten spröde und rissige Lippen der Vergangenheit angehören. Denn durch die immer wieder geförderte Durchblutung werden deine Lippen auf lange Sicht geschmeidig und gesund. Grundvoraussetzung dafür ist aber auch, dass du immer genügend trinkst!

Wie wirkt das Lippenpeeling?

Von den Zutaten ist es vor allem der Zucker, der den gewünschten Peelingeffekt hervorbringt. Durch die kleinen Körner können abgestorbene Hautschüppchen sanft entfernt werden. Außerdem regt das Reiben die Durchblutung der feinen Hautschichten an. Gerade das in Kaffeesatz enthaltene Koffein, das im sowohl in frischem Kaffeepulver, als auch im Kaffeesatz noch reichlich enthalten ist, bringt die Durchblutung der Lippen in Schwung und lässt sie farbintensiver und voller aussehen. Zudem hilft das Kokosöl, ein besonders glattes und samtiges Hautgefühl zu hinterlassen. Es zieht besonders schnell ein und versorgt die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit.

Vorsicht: Je gröber die Peelingpartikel in deinem selbst gemachten Lippenpeeling sind, desto eher kann vor allem sensible Haut auch unnötig gereizt werden. Verwende lieber möglichst feinkörnigen Zucker und reibe so sanft wie möglich über die Lippen.

Abwandlung der Grundzutaten

Solltest du nicht alle Zutaten vorrätig haben, gibt es auch ein paar Alternativen, die du für dein selbst gemachtes Lippenpeeling ausprobieren kannst:

  • Kokosöl kannst du mit Honig oder einer Mischung aus Honig und Jojobaöl zu gleichen Teilen ersetzen. Honig wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und Jojobaöl schützt die empfindliche Lippenhaut zuverlässig und langanhaltend vor Wasserverlust. Auch andere Pflanzenöle bieten sich zur Hautpflege an.
  • Die peelende Wirkung des Zuckers kannst du auch durch Salz ersetzen, wenn du auf Zucker verzichten möchtest. Basisches Natron eignet sich für das Lippenpeeling ebenfalls gut.
  • Die belebende Wirkung des Kaffeesatzes kannst du auch durch Zimt und zwei bis drei Tropfen ätherischer Öle ersetzen. Gerade Bergamotte, Rosmarin oder Mandarine sind für ihre durchblutungsfördernde Wirkung bekannt. Solltest du Zimt oder ätherische Öle aber noch nie in der Hautpflege angewendet haben, ist Vorsicht geboten, denn manche Menschen reagieren empfindlich darauf. Teste vorher lieber an einer weniger sichtbaren Hautstelle auf eventuelle Empfindlichkeiten!

Beim Experimentieren mit den Zutaten ist ziemlich viel möglich probiere es doch einfach mal aus! So kann dein selbst gemachtes Lippenpeeling nicht nur herrlich sanfte, volle Lippen zaubern, sondern auch richtig Spaß machen.

Welche Pflegeprodukte stellst du am liebsten selbst her, anstatt sie fertig zu kaufen? Schreib deine Erfahrungen unten in die Kommentare!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.