Gesund und regional: Haselnuss-Milch einfach selber machen
5 5 81
81
0

Bist du auf der Suche nach einer preiswerten und umweltfreundlichen Alternative zu Kuhmilch? Dann probiere dieses Rezept für köstliche Haselnuss-Milch!

Immer mehr Menschen verfeinern ihr Müsli oder ihren Kaffee gern mit pflanzlicher Milch anstelle von Kuhmilch. Der Handel stellt von Hafermilch, über Sojamilch bis zur Nussmilch mittlerweile so viele Varianten zur Verfügung, dass eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Doch leider sind die im Laden erhältlichen pflanzlichen Milchalternativen vergleichsweise teuer und werden fast ausschließlich in nicht recycelbaren Verpackungen aus Verbundmaterial angeboten.

Eine preiswerte und zugleich umweltfreundliche Alternative ist selbstgemachte Pflanzenmilch. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern auch jede Menge Verpackungsmüll. Ein Rezept für Dinkel- bzw. Hafermilch aus dem heimischen Getreide haben wir bereits vorgestellt. In diesem Beitrag erfährst du, wie du in wenigen Minuten eine köstliche Milch-Alternative aus regionalen Haselnüssen zubereiten kannst.

Haselnüsse anbauen oder sammeln statt kaufen

Neben der leichten Verarbeitbarkeit und dem leckeren Ergebnis spricht auch der regionale Aspekt für die Haselnussmilch. Denn im Gegensatz zur Mandel kommt die Hasel natürlicherweise im deutschsprachigen Raum vor, sodass du ihre Nüsse leicht im eigenen Garten anbauen oder wild sammeln kannst. Um herauszufinden, wo in deiner Nähe Haselnüsse zu finden sind, lohnt sich eine Suche auf mundraub.org.

Bist du auf der Suche nach einer preiswerten und umweltfreundlichen Alternative zu Kuhmilch? Dann probiere dieses Rezept für köstliche Haselnuss-Milch!

Haselsträucher bevorzugen helle Standorte und sind daher oft an Wald- oder Feldrändern zu finden. Die Nüsse sind im Herbst erntereif, wenn sich ihre äußere Umhüllung braun gefärbt hat. Vor dem Verzehr sollten sie noch einige Zeit in der Schale trocknen. Richtig gelagert sind ungeschälte Nüsse viele Monate haltbar. Du kannst dir also ohne Weiteres zur Erntezeit einen Vorrat anlegen und diesen nach und nach verbrauchen.

Aus Haselnüssen eine leckere Milch-Alternative zu zaubern, ist ganz einfach. Du brauchst einen leistungsstarken Mixer und ein Seihtuch oder einen Nussmilchbeutel.

Grundrezept für Haselnussmilch

Für einen Liter Haselnussmilch benötigst du nur wenige Zutaten:

Die Zubereitung nimmt wenige Minuten in Anspruch:

  1. Alle Zutaten in den Mixbehälter geben und für ungefähr zwei Minuten auf höchster Stufe mixen.
  2. Das entstandene Püree durch ein Seihtuch oder einen Nussmilchbeutel abseihen.

Wenn du die Milch nicht gleich verwendest, empfiehlt sich die Aufbewahrung im Kühlschrank. Dafür haben sich Bügelverschluss-Flaschen bewährt. Nach meinen Erfahrungen behält sie ihren ursprünglichen Geschmack zwei bis drei Tage lang, wird dann aber schnell sauer.

Tipps: Um dem Mixer die Arbeit zu erleichtern, weiche die Nüsse vorab für einige Stunden im Wasser ein. Sofern dich kleine Krümel nicht stören, kannst du dir das Abseihen der fertigen Milch sparen. Im Müsli beispielsweise fallen die winzigen Nussstückchen gar nicht auf, dafür ist der nussige Geschmack noch intensiver.

Haselnussmehl verwerten

Die aufgefangenen Nuss-Reste sind übrigens kein Abfall! Das Haselnussmehl lässt sich vielseitig verwenden und ist sogar deutlich feiner als gemahlene Haselnüsse aus dem Supermarkt. Ich sammle es in einer Dose im Gefrierschrank und habe so immer einen Vorrat, zum Beispiel für saftige Haselnuss-Apfel-Muffins. Sie sind im Handumdrehen zubereitet und bestehen aus Zutaten, die ich meist ohnehin im Haus habe.

Bist du auf der Suche nach einer preiswerten und umweltfreundlichen Alternative zu Kuhmilch? Dann probiere dieses Rezept für köstliche Haselnuss-Milch!

Haselnuss-Apfel-Muffins

Für die Haselnuss-Apfel-Muffins benötigst du folgende Zutaten:

  • 125 g Haselnussmehl (frisch zubereitet oder aufgetaut)
  • 145 g Vollkornweizenmehl
  • 90 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker (1 Päckchen)
  • 4 EL Kakaopulver
  • 3 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 100 ml neutrales Öl
  • 300 ml Wasser oder Pflanzenmilch
  • 1 kleingeschnittenen Apfel
  • 12-er Muffinform

Und so gehst du vor:

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Muffinform einfetten.
  3. Alle Zutaten mit Ausnahme der Äpfel zu einem Teig verrühren.
  4. Apfelstücke unter den Teig heben.
  5. Teig gleichmäßig in der Muffinform verteilen und für 30 Minuten im Ofen backen.

Die fertigen Muffins schmecken warm besonders köstlich!

Beide Rezepte kannst du natürlich nach deinen Vorlieben abwandeln. Wie schmeckt dir die Haselnussmilch am besten und wofür verwendest du sie am liebsten?

Bist du auf der Suche nach einer preiswerten und umweltfreundlichen Alternative zu Kuhmilch? Dann probiere dieses Rezept für köstliche Haselnuss-Milch!

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Viele unserer besten Rezepte für die Küche findest du auch in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino - kobo - iTunes
Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.