7 Gründe, der Petersilie mehr Beachtung zu schenken
4.9 5 72
71
1

Vitamine und Mineralien müssen nicht eingeflogen und für 5 € / 100 g gekauft werden. Petersilie ist eines der gesündesten Kräuter, regional und preiswert!

“Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah” lehrte uns schon der große Goethe. Wenn wir uns nach Heilpflanzen umschauen, übersehen wir schnell einmal, dass in der heimischen Küche wahre Schätze verborgen sind.

Viele Menschen greifen stattdessen zu exotischen Superfoods wie Goji und Chia-Samen. Dabei gibt es sehr viele vitalstoffreiche, gesunde und regionale Alternativen zu Superfoods.

Aber selbst die einfachsten Lebensmittel, die wir hierzulande seit Jahrhunderten in fast jeder Mahlzeit nutzen, sind reich an Mineralien und Vitaminen und tragen ganz erheblich zu unserem Wohlbefinden bei. Die Petersilie ist neben der Karotte das wohl am meisten benutzte Suppengemüse und sie besitzt Fähigkeiten, die nur die wenigsten kennen. Hast du dich vielleicht schon einmal gefragt, was noch in dieser Pflanze steckt und wie heilend sie wirken kann?

Petersilie – ein kleines Wunderkraut für die Gesundheit

Petersilie wird seit tausenden von Jahren von Menschen genutzt und angebaut. Schon die alten Griechen sahen dieses Kraut aus heilig an.

Auch wenn in der Volksmedizin die weiße Wurzel der Petersilie oft Verwendung fand, möchte ich in diesem Beitrag vordergründig auf das wunderschöne, duftende, tief grüne Kraut mit seinen krausen Blättern eingehen. Es ist sehr reich an Vitamin C, Mineralien wie Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Mangan, Kupfer und andere Spurenelemente, die für den menschlichen Organismus von Bedeutung sind.

1. Vitamin C-Bombe

Auch wenn es überraschen mag, Petersilienblätter verfügen über weit mehr Vitamin C als Zitronen und andere Zitrusfrüchte. Untersuchungen haben ergeben, dass in 100 g Zitrone 51 mg enthalten sind, während in der gleichen Menge Petersilienblätter sogar bis zu 170 mg Vitamin C stecken!

Beachte, dass Vitamin C nur in rohem Zustand seine volle Wirkung entfalten kann und durch Erhitzen nach und nach abgebaut wird, umso mehr, je länger es gekocht wird. Wenn du also Petersilie aus diesem Grund nutzt, solltest du am besten frisch gehacktes Kraut in Suppen und andere Speisen geben.

Vitamine und Mineralien müssen nicht eingeflogen und für 5 € / 100 g gekauft werden. Petersilie ist eines der gesündesten Kräuter, regional und preiswert!
von Don LaVange [CC-BY-SA-2.0]

2. Blutdruck senken

Petersilienblätter sind ein ausgesprochenes Diuretikum, also ein harntreibendes Kraut. Sie wirken stark entwässernd, was bei hohem Blutdruck helfen kann. Ein Petersilientee wirkt auch unterstützend bei Problemen mit Nieren und Blase und hilft sie durchzuspülen.

Bringe dazu einen halben Liter Wasser zum Kochen und gib zwei Handvoll frische Petersilienblätter hinein. Koche das Wasser weitere drei bis fünf Minuten und lasse es etwas abkühlen.

Diesen Tee kannst du warm oder kalt trinken, nur wenn möglich nicht abends, weil du dann häufiger hinaus musst! Wenn du den Tee als Kur verwendest, kannst du als angenehmen Nebeneffekt auch einigen Pfunde los werden.

3. Gegen Cellulite

Nach einem alten Rezept gegen lästige Orangenhaut kannst du Petersilie folgendermaßen nutzen:

  1. Sechs Handvoll kleingeschnittene Petersilienblätter zwei Minuten lang in zwei Litern Wasser kochen lassen
  2. Abseihen und etwas abkühlen lassen
  3. Die von Cellulite befallenen Stellen mit einem in diesen Tee getauchten Baumwolltuch für 15-30 Minuten umwickeln und massieren

Am besten wirkt diese Anwendung abends vor dem Schlafengehen. Wenn möglich kannst du nach der Massage das Tuch über Nacht an den befallenen Stellen wirken lassen, umwickle es dazu mit einem Handtuch.

4. Gegen Falten

Ersten Anzeichen von Falten kannst du mit einer Petersilienbehandlung entgegnen. Schneide dafür 20 Gramm Petersilienblätter fein und gib sie in 200 ml kaltes Wasser. Nach einer Ziehzeit von ungefähr 24 Stunden werden mit diesem Kaltauszug die anfälligen Stellen um die Augen, Mund und den Hals leicht benetzt.

Lasse das Petersilienwasser auf der Haut trocknen und wische es danach sanft ab. Wenn du das Wasser einmal angesetzt hast, lohnt es sich, diese Behandlung gleich einige Male innerhalb von ein paar Stunden zu wiederholen. Je eher du die Falten mit Petersilienwasser behandelst, desto besser wird die Wirkung sein.

Vitamine und Mineralien müssen nicht eingeflogen und für 5 € / 100 g gekauft werden. Petersilie ist eines der gesündesten Kräuter, regional und preiswert!
von Kim Ahlström [CC-BY-2.0]

5. Für Redner und Sänger

Egal ob Redner, Sänger oder Lehrer – wenn deine Stimmbänder stark belastet werden, ist Petersilie dein neuer bester Freund. Ungefähr eine Stunde vor dem Einsatz deiner Stimme solltest du dieses Rezept anwenden:

  1. Petersilie kleinhacken und einen Esslöffel davon in 200 ml Wasser geben
  2. Kurz aufkochen und ungefähr zwei Minuten ziehen lassen
    Flüssigkeit abseihen

Diese Flüssigkeit wird lauwarm in kleinen Schlucken getrunken, am besten zusammen mit etwas Zitrone und einem Teelöffel Honig. Der Tee stärkt die Stimmbänder und verleiht eine kräftigere Stimme.

6. Gegen geschwollene Augenlider

Wachst du auch oft mit geschwollenen Augenlidern auf? Diesem Übel kannst du ebenfalls mit Petersilienwasser beikommen.

  1. 20 g kleingeschnittene Petersilienblätter mit 100 ml kochendem Wasser überbrühen
  2. Abgedeckt ungefähr 15 Minuten ziehen lassen
  3. Durchseihen

Morgens und abends tauchst du zwei Wattepads oder selbstgemachte Kosmetikpads in die Flüssigkeit und legst sie auf die Augenlider. Lasse die Flüssigkeit für einige Minuten einwirken. Schwellungen gehen zurück und deine Haut wird gestärkt.

7. Petersilien-Wein

Zu guter letzt möchte ich noch ein altes Rezept für Petersilien-Wein mit dir teilen. Dieser Herzwein wurde schon von Hildegard von Bingen im Mittelalter empfohlen:

“Wer im Herzen oder in der Milz oder in der Seite leidet, der trinke oft vom Petersilienwein, und es wird ihm besser gehen.”

Dieses Rezept ist gut geeignet zur allgemeinen Stärkung, wird aber insbesondere bei Herzschwäche und Brustenge empfohlen. Du benötigst:

  • 12 frische Petersilienzweige
  • 1 L Weißwein
  • 2 EL Fruchtessig, am besten Weinessig, aber auch Apfelessig ist möglich
  • 300 g Honig (ich bevorzuge Rosmarinhonig)

So stellst du den Trunk her:

  1. Petersilie, Weißwein und Apfelessig 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen
  2. Vorsichtig durchseihen und auf Körpertemperatur abkühlen lassen
  3. Honig dazugeben und gut verrühren
  4. In vorher desinfizierte Flaschen abfüllen

Dieses Elixir vitalisiert den Kreislauf, stärkt das Herz, reguliert den Blutdruck und mindert Stress. Du kannst nach Bedarf oder bis zu dreimal täglich zu den Mahlzeiten je einen Teelöffel einnehmen.

Zum Schluss noch ein Hinweis von unserer Leserin Marie (lieben Dank dafür): Schwangere sollten das Petersilienkraut nicht in größeren Mengen verwenden, da es Apiol enthält, eine Substanz, die die Aktivität der Gebärmutter verstärken und damit Wehen auslösen kann. Auf Petersilienwurzel sowie Petersilienöl sollte wegen der besonders hohen Apiol-Konzentration während der Schwangerschaft besser ganz verzichtet werden.

Auch Küchenkräuter sind Heilkräuter

Du siehst, auch die unscheinbarsten Zutaten in unserer Küche sind oft wertvolle und nützliche Hilfsmittel, auf die wir auf keinen Fall verzichten sollten. Denn mit ihnen können wir auf natürliche, gesunde und nebenwirkungsfreie Weise viele kleine Unpässlichkeiten lösen.

Wenn du noch andere Tipps und Rezepte zur Petersilie hast, teile sie bitte in den Kommentaren unten, wir freuen uns darauf.


Vitamine und Mineralien müssen nicht eingeflogen und für 5 € / 100 g gekauft werden. Petersilie ist eines der gesündesten Kräuter, regional und preiswert!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Herbarium Magicum - Das Buch der heilenden Kräuter
  • Maria Zellner

    Ich stelle den Petersilienwein auch selbst her. Allerdings steht in meinem Rezept, dass der Honig nach einigen Minuten zugegeben wird und das Ganze nochmals aufgekocht werden muss, damit das Mittel positiv auf das Herz wirkt. Hier ein Link: https://www.ekhn.de/aktuell/detailmagazin/news/rezept-herzwein-nach-hildegard-von-bingen.html
    Das Desinfizieren der Flaschen spare ich mir, weil ich den Wein heiß abfülle und die Flaschen sofort verschließe. Dann ist der Inhalt steril. Jedenfalls hat der Petersilienwein bei mir noch nie gegärt, auch nach einigen Monaten noch nicht.

    • Hallo Maria, das Aufkochen des Honigs habe ich auch schon gelesen. Leider werden dabei aber die besten Inhaltsstoffe zerstört. Deswegen probiere es mal so herum.

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.