Gesichts- und Körper-Peelings einfach und preiswert selber machen
5 5 28
28
0

Natürliche Peelings müssen nicht teuer sein. Deine Küche hält dutzende pflegende Mittel bereit, die in einem Peeling Wunder für deine Haut bewirken!

Peelings sind einfache und sehr effektive Mittel zur Körperpflege. Sie entfernen abgestorbene Hautzellen, regen die Durchblutung an und können mit verschiedenen Inhaltsstoffen die Haut zusätzlich pflegen.

Insbesondere die Erneuerung der Haut wird durch Peelings unterstützt. Die Haut bildet ständig neue Zellen und erneuert sich ungefähr alle vier Wochen. Abgestorbene Hautschuppen können Poren verstopfen und zu Verhornungen führen. Je älter wir werden, umso leichter können Probleme auftreten. Mit einem Peeling entfernst du sanft und mechanisch alte Hautschuppen und gibst den darunter hervor tretenen, jungen Zellen Luft zum Atmen.

Im Handel gibt es sehr viele verschiedene Peelingprodukte. Leider besteht das übliche Problem, dass die natürlichen Produkte teuer sind und die billigen Mischungen meist ungewollte Inhaltsstoffe enthalten. Eine interessante Alternative sind Peelinghandschuhe.

Wenn du aber ein wirklich preiswertes, pflegendes und zugleich natürliches Peeling nutzen möchtest, dann kannst du es auch einfach selbst herstellen. Am besten eignen sich dafür Zutaten aus der Küche!

Zutaten für das selbstgemachte Peeling

Die wichtigste Zutat eines Peelings sind feine Partikel, die du sanft über die Haut reiben kannst. Hierfür bietet die Küche sehr viele verschiedene Optionen. Du könntest zum Beispiel verwenden:

Die zweite wichtige Zutat ist eine Flüssigkeit oder ein Gel. Natürlich kannst du die Körner direkt im Bad nutzen. Besonders gut geht das mit feinkörnigem Natron (die besten Erfahrungen habe ich mit Kaiser Natron gemacht) während du ein Basenbad oder Entspannungsbad nimmst.

Unter der Dusche oder für das Gesicht eignen sich verschiedene andere Trägersubstanzen, die zum Teil auch noch selbst eine Pflegewirkung besitzen:

  • Flüssigseife oder Duschgel
  • Verschiedene Speiseöle, besonders gut geeignet sind Kokosöl und Olivenöl, aber auch viele andere Öle kannst du dafür verwenden
  • Pürierte Fruchtmischungen geben der Haut Vitamine, insbesondere fein geriebene Äpfel eignen sich gut für ein selbstgemachtes Peeling

Weitere Zutaten, die die Pflegeeigenschaften noch verbessern:

Honig wirkt entzündungshemmend und kann auch in der Hautpflege eingesetzt werden
Verschiedene Kräuterpulver, die du selbst ernten und herstellen kannst. Probiere doch einmal Kamillen, Ringelblumen oder Brennnesseln zu Pulver zu verarbeiten und in deinen Pflegeprodukten einzusetzen.

Die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich und sicher findest du sehr schnell ein passendes, selbstgemachtes Peeling für deine Haut! Du wirst sehen, diese Art der essbaren Kosmetik pflegt nicht nur sanft und natürlich deine Haut, sondern schont auch deinen Geldbeutel.

Natürliche Peelings müssen nicht teuer sein. Deine Küche hält dutzende pflegende Mittel bereit, die in einem Peeling Wunder für deine Haut bewirken!

Viele weitere Ideen für selbstgemachte Pflegeprodukte findest du in diesem Beitrag und in unseren Buchtipps:

Grüne Kosmetik: Bio-Pflege aus Küche und Garten
für Tolino:
Kosmetik selbst gemacht. Die sanfte Pflege für Haut und Haar

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Welche Zutaten verwendest du für deine Peelings? Gibt es Inhaltsstoffe, auf die du besser ganz verzichten möchtest?

  • Cl Lu

    sehr schöner Beitrag :-) wird morgen mal ausprobiert.

    • Welche Kombination schwebt dir vor? Bitte berichte :)

  • Anne Sellmann

    Das ist aber viele Zutaten, ich habe nur Kaffeesatz aus selbstgemahlenen Bohnen zusammen mit Avocadoöl zusammengemixt und dann auf mein Gesicht sanft kreiseln, ruhen lassen, und dann mit lauwarmen Tuch abwischen. Ich könnte mit Meersalz machen, aber die ist grob und tun mein trockenes empfindliches Haut weh. Daher fiel mein Wahl auf Kaffeesatz :)

    • Maximilian Knap

      Es sind nicht viele Zutaten, sondern nur viele Optionen :-) Alles davon zusammenzumischen macht sicher nicht so viel Sinn, so wie du es machst, ist es genau richtig. Liebe Grüße!

  • Franzi

    Haferflocken funktionieren im Gesicht sehr gut. Einfach eine Handvoll Haferflocken nehmen, die Hand zur Faust machen und lauwarmes Wasser drübergeben. Dann die andere Hand unter die Faust halten und die Haferflocken ausdrücken. Dieses Wasser zum Nassmachen des Gesichtes benutzen und danach mit den Haferflocken einreiben und 1-2 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmen Wasser abspülen. Fertig. :) soll besonders bei unreiner Haut helfen.

    • Ein super Tipp, gerade weil die Anwendung so einfach ist. Man könnte es natürlich noch mit einer Pflegezutat wie z.B. Aloe vera verbinden, aber wenn Haferflocken allein den individuellen Hautbedürfnissen bereits gerecht werden – perfekt :-) Liebe Grüße!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.