Last-Minute-Mitbringsel – nachhaltige Alternativen zu Wein, Pralinen & Co.
4.9 5 53
52
1

Du bist eingeladen und möchtest gern etwas Liebes mitbringen, dabei aber möglichst auf Müll verzichten? Dann findest du hier die besten Ideen zum Selbermachen!

Eine Einladung zum Essen, eine Einzugsfeier, der Krankenbesuch oder einfach nur ein nettes Treffen mit Freunden – Gelegenheiten gibt es viele, um sich für ein herzliches Beisammensein zu bedanken. Am besten geht das mit einem kleinen, mitgebrachten Geschenk. Doch dafür auch noch die zündende Idee zu haben, ist meist gar nicht so leicht. Blumen aus dem Gewächshaus, Wein oder Pralinen sind dir viel zu unpersönlich, vom unnötigen Verpackungsmüll ganz zu schweigen. Doch was kann man schenken, wenn man auf Massenware aus der Geschenkeindustrie verzichten möchte?

Schenk doch einfach etwas Selbstgemachtes! Vielleicht hast du sogar noch ein Glas Marmelade, ein Küchlein im Glas oder ein Töpfchen Würzpaste von der letzten Selbermachaktion im Vorratsschrank stehen. Mit einem persönlichen Etikett werden sie schnell zum super Mitbringsel. Für alle, bei denen der Vorratsschrank nicht so viel hergibt, eignen sich die folgenden Rezepte mit wenigen Zutaten. Mit einem Kräuteröl kannst du zum Beispiel gleich noch deine Schätze von Balkon oder Garten präsentieren, die schnellen Brownies ohne Backen zeigen deine Kochkünste, und fixe Brotaufstriche kommen garantiert immer gut an. So wird dein persönliches, nachhaltiges Mitbringsel auch kurz vorher noch ruckzuck fertig.

1. Brownies ohne Backen

Sich auf den letzten Drücker in die Küche zu stellen und mit großem Aufwand zu backen, darauf hat sicher niemand Lust. Diese Brownies aber kommen ganz ohne Backen aus und sind mit wenigen Zutaten schnell zubereitet. Dafür werden einfach nur Walnüsse, Datteln, Mandeln und Kakaopulver vermengt und in eine Auflaufform gestrichen. Für etwa eine Stunde in den Kühlschrank gestellt, wird die Masse dann schnittfest und ist auch schon fertig!

So geht Rohkost zum Genießen. Zehn-Minuten-Brownies aus Datteln, Nüssen und Kakao, glutenfrei und vegan.

Wenn du zum Essen eingeladen bist, dann kläre vielleicht vorher ab, ob nicht schon ein Dessert geplant ist. Deine Brownies könnten diesem nämlich schnell die Schau stehlen.

2. Tomaten-Brotaufstrich

Kleine Gläschen mit leckeren Pasten und Brotaufstrichen sind immer ein willkommenes Mitbringsel. So kann der Beschenkte gleich auch mal in deine Kochkünste hineinschnuppern. Was würde sich da besser eignen als ein selbstgemachter Brotaufstrich aus Tomaten? Den finden erfahrungsgemäß selbst kleine Tomatenverweigerer mehr als köstlich. Allerdings sollten die benötigten Sonnenblumenkerne als Basis 12 Stunden vorher in Wasser eingelegt werden. Für den typischen Geschmack sorgen getrocknete Tomaten und Tomatenmark.

Vegane Brotaufstriche selbst gemacht - vielseitig und lecker

3. Schoko-Brotaufstrich

Für die Leckermäuler unter den Beschenkten ist natürlich ein selbst gemachter Schoko-Aufstrich die Krönung. Da staunen die Gastgeber bestimmt nicht schlecht, wenn du mit einem viel gesünderen und mindestens genauso leckeren Nutella-Ersatz ankommst. Alles, was du dafür brauchst, sind Avocado, Banane und Kakao. Wer es noch nussiger mag, ist mit diesem Rezept bestens beraten.

Gesund und lecker statt Kalorienbombe! Mit diesem Rezept zauberst du aus nur drei Zutaten eine locker leichte Schoko-Creme als Brotaufstrich oder Dessert.

4. Backmischung im Glas

Überraschend hübsch sieht es aus, wenn du Mehl, Backpulver, braunen Zucker, Stärkemehl und Kakao in einem durchsichtigen Glas übereinander schichtest. Heraus kommt eine super leckere Cookie-Backmischung!

Köstliche Geschenke im Glas! Backmischungen für deinen Lieblingskuchen verschenken!

Das Gute an Backmischungen zum Verschenken ist, dass du nicht nur etwas Materielles hast, was du dem zu Beschenkenden in die Hand drücken kannst, sondern auch gleich noch einen Teil deines Backerfahrungsschatzes weitergibst. Auch dein Lieblingsrezept lässt sich problemlos in eine Backmischung umwandeln. Vergiss nur nicht, die fehlenden feuchten Zutaten und die Zubereitungsschritte auf dem Etikett festzuhalten.

5. Fruchtaufstrich mit wenig Zucker

Wusstest du, dass man köstliche Marmeladen auch ohne Kochen zubereiten kann? Natürlich sind sie nicht ganz so lange haltbar wie eingekochte, aber das muss dein Gruß aus der Küche auch gar nicht sein. Selbst gemachte Fruchtaufstriche sind so lecker, dass sie schon nach wenigen Tagen weggefuttert sind. Dafür brauchst du nur Früchte, Zucker, Chia- oder Leinsamen und etwas Zitronensaft in den Mixer zu geben, und schon ist dein perfektes Mitbringsel in weniger als fünf Minuten fertig.

Keine Lust auf Marmelade vom Discounter? Mit diesem Rezept stellst du ganz schnell deinen eigenen fruchtigen, gesunden und leckeren Brotaufstrich her!

6. Kräuteröl

In Öl eingelegte Kräuter sehen richtig toll aus und eignen sich schon deshalb hervorragend als Mitbringsel. Gleichzeitig verschenkst du mit dem Kräuteröl auch noch wertvolle Inhaltsstoffe und kannst mit dem Einlegen in Öl den Geschmack vieler Kräuter wie Basilikum, Rosmarin, Thymian oder Salbei konservieren – perfekt für frische Salate oder zum Marinieren. Vielleicht ist das ja sogar die Gelegenheit, stolz deine selbst gezogenen Kräuter vom Balkon oder aus dem eigenen Garten zu präsentieren. Leere Flaschen, zum Beispiel von passierten Tomaten, eignen sich sehr gut für selbst gemachte Kräuteröle.

Mit gehaltvollen Kräuterölen kannst du Würz- und Wildkräuter kinderleicht konservieren und vielseitig verwenden. So einfach kannst du die würzigen Öle selber machen!

7. Teemischung

Tee hat sicher jeder im Haushalt. Nun möchtest du diesen aber bestimmt nicht einfach so verschenken. Wie wäre es, wenn du deine eigene Teemischung kreierst und sie in hübsche, selbst gemachte Baumwollbeutelchen füllst? Hier kannst du sehen, wie einfach das geht.

Natürlichen Tee aus lokalen Zutaten selber machen

Alles, was du für die Teebeutel brauchst, sind ein dünner, in Kreise geschnittener Baumwollstoff, deine eigens kreierte Teemischung und eine Schnur. Wenn dir das zu aufwändig erscheint, dann fülle die eigene Teekreation doch einfach in ein dekoratives Schraubglas. Für Teemischungen eignen sich zum Beispiel Schwarztee mit getrockneten Kirschen oder Brennnesselblätter mit getrockneten Orangenschalen. Auch Hagebutte, Apfel und Lavendel passen ausgezeichnet zusammen. Viele weitere Ideen für kostenlose Teesorten aus der Natur findest du hier.

8. Gebrannte Mandeln

Wer sagt, dass man gebrannte Mandeln nur in der Winterzeit essen darf? Eigentlich ist diese köstlich süße Knabberei doch zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes. Glücklicherweise ist sie ziemlich leicht selber zu machen.

Du brauchst nur:

  • 200 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Mandeln
  • nach Belieben etwas Zimt

Das Wasser zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen und die Mandeln dazugeben. Weiter kochen und rühren, bis die Mischung trocken ist. Immer weiter rühren, bis der Zucker zu schmelzen beginnt. Das kann anfangs nach einer ziemlich klebrigen Angelegenheit aussehen, du solltest aber nicht die Geduld verlieren und weiterrühren, bis der Zucker endgültig geschmolzen ist. Danach die Mandeln auf einem gefetteten Backblech großflächig ausbreiten und abkühlen lassen. Verschenken lassen sich die Mandeln dann ganz einfach in einer selbst gefalteten Papiertüte.

Du bist eingeladen und möchtest gern etwas Liebes mitbringen, dabei aber möglichst auf Müll verzichten? Dann findest du hier die besten Ideen zum Selbermachen!

9. Kräutersalz

Fast alle Wild- und Küchenkräuter kannst du binnen Minuten in ein feines Kräutersalz verwandeln. So lassen sich, ähnlich wie beim Kräuteröl, schnell ein paar Schätze von deinem Balkon oder aus deinem Garten konservieren und zum Verschenken aufbereiten. Am besten eignen sich bereits getrocknete Kräuter, die du zerkleinerst und zu gleichen Teilen mit grobkörnigem Meersalz mischst. Du kannst aber auch frische Kräuter im Backofen bei etwa 50 °C trocknen und dann weiterverwenden.

Gesunde Würze aus der Natur! Aus Wildkräutern und Salz ein köstliches Kräutersalz kreieren. Hier findest du geeignete Zutaten und einfache Rezepte.

Für welches leckere Mitbringsel aus unseren Vorschlägen entscheidest du dich? Oder hast du noch weitere Ideen, wie du in deiner Küche Last-Minute-Mitbringsel zaubern kannst? Schreib es unten in die Kommentare!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.